02.03.2021 08:53 Uhr
Sieger steht fest

Grün-Weiß Nottuln sichert sich Titel bei der Erstauflage

von FLVW-Redaktion

Turniere FIFA 21 PS4
Foto: FLVW
Foto: FLVW
Positives Fazit nach der Premiere des Westmünsterland-Cups powered by Sparkasse Westmünsterland

Der Westmünsterland-Cup powered by Sparkasse Westmünsterland wird gemeinsam vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), dem FLVW-Kreis Ahaus-Coesfeld, dem KSB Coesfeld, dem KSB Borken und der Sparkasse Westmünsterland als online FIFA21-Turnier für Vereine aus dem Westmünsterland angeboten. „Das Turnier schafft ein nachhaltiges Angebot zur Belebung des Vereinslebens in dieser schweren Zeit. Zusammen mit den Vereinen wollen wir den nächsten Schritt in Richtung Zukunft gehen,“ sagte Pierre Nobbe, FLVW-Assistent für Vereinsentwicklung.

Insgesamt nahmen 15 Mannschaften an der ersten Auflage des Westmünsterland-Cups powered by Sparkasse Westmünsterland teil. Nach dem am Samstag, den 20. Februar in spannenden Matches mit vielen Toren und sehenswerten Szenen eine bestmögliche Ausgangslange erspielt wurde, fanden eine Woche später, am 27. Februar, die finalen Platzierungsspiele statt.

Die Spieler von Grün-Weiß Nottuln gingen durch eine souveräne Vorrunde als Favorit in die Platzierungsspiele und wurden ihrem Ruf gerecht: In der Manier eines Spitzenklubs dominierten sie die Vorrunden und die Platzierungsspiele ohne einen einzigen Punktverlust. Nottuln begeisterte mit attraktiven Offensivfußball und schoss seine Gegner teilweise deutlich aus dem Stadion. So konnten sie am Finalwochenende gegen den FC Ottenstein 1920 e.V. mit 11:1 gewinnen. Auch die späteren zweit- und drittplatzierten des Turniers, DJK-VfL Billerbeck 1912 e.V. II und TSV Ahaus eSports I, die ebenfalls bis dahin eine reibungslose Runde ohne Punktverlust spielten, verloren mit 6:3 und 7:2.

In einer Sache waren sich alle Teilnehmer sowie die Projektbeteiligten des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen und den Kreissportbünden Coesfeld und Borken einig: Der Westmünsterland Cup powered by Sparkasse Westmünsterland hat in den vergangenen Wochen einen torreichen Beitrag und eine tolle Möglichkeit des Corona-konformen Wettkampfs für die Vereinslandschaft ermöglicht. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle der Sparkasse Westmünsterland für die Unterstützung des Turniers und die Umsetzung der digitalen Zusatzangebote. Abschließen wird der Westmünsterland-Cup mit der Pokalübergabe.

Alle Spielergebnisse und Tabellen zum Turnier gibt´s unter www.flvw-esports.de/wml-cup

Turnierteilnehmer: 

Gruppe 1: Platzierungsspiele 1-4 

Grün-Weiß Nottuln, DJK-VFL Billerbeck 1912 e.V. II, TSV Ahaus eSports I und der FC Ottenstein 1920 e.V.

Gruppe 2: Platzierungsspiele 5-8

DJK Adler Buldern 1919 e.V. I, Vorwärts Epe 1923 e.V., SC Rot-Weiss Nienborg 1923 e.V. II und der SV Vorwärts Hiddingsel

Gruppe 3: Platzierungsspiele 9-12

DJK Vorwärts Lette, DJK-VFL Billerbeck 1912 e.V. I, TSV Ahaus eSports II und DJK SF Dülmen 1920 e.V.

Gruppe 4: Platzierungsspiele 13-15

SC Rot-Weiss Nienborg 1923 e.V., DJK Adler Buldern 1919 e.V. II, SV Eintracht Ahaus 1908 e.V.