21.04.2021 16:32 Uhr
Sancho, Reus & Co.

FIFA 21: Top 10 der Mittelfeldspieler aus Westfalen-Klubs

von Patrick Wichmann

FIFA 21 PC PS4 Xbox One
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Die Teams aus Westfalen halten in FIFA 21 Ultimate Team (FUT) einige Top-Spieler bereit, wir präsentieren die Top 10 der Mittelfeldspieler.

Geballte Offensivpower findet sich im Kader von Borussia Dortmund, zahlreiche Talente haben sich in den vergangenen Jahren zu gestandenen Bundesliga-Spielern entwickelt und es teilweise sogar ins Blickfeld der internationalen Top-Vereine geschafft. Diese Entwicklung schlägt sich auch in FIFA 21 Ultimate Team (FUT) nieder: Dort nämlich verfügt der BVB über diverse hochbewertete Profis und dominiert insbesondere dank der Offensivkraft die Top 10 der besten Mittelfeldspieler aus westfälischen Klubs.

Angeführt wird das Ranking von Jadon Sancho, der auch in seiner vierten Saison im Dortmunder Trikot mit Spielwitz und Tempo gefällt. Die What-If-Karte des 21-Jährigen bringt es auf ein Overall-Rating von starken 92 Punkten, insbesondere hinsichtlich des Dribblings mit 95 Zählern macht ihm kaum ein Spieler etwas vor. Doch auch die Werte für Geschwindigkeit (91), Schuss (87) und Pass (86) können sich sehen lassen. Nur einen Punkt weniger im Overall-Rating weist Giovanni Reyna in der Future-Stars-Version (91) auf, auch er punktet vor allem durch sein Dribbling (91) und den Pass (92). Auf Platz drei liegt mit Julian Brandt und seiner Gesamtbewertung von 89 in der UCL-Live-Version ein weiterer Offensivspieler des BVB.

Delaney und Sané erneut dabei

Mit einem Overall-Rating von 88 folgt mit Emre Can der erste eher defensiv ausgerichtete Akteur. Die FUT-Birthday-Karte des 27-Jährigen gefällt insbesondere bezüglich der Physis (91), auch die Defensive (88) kann sich sehen lassen. Auf den weiteren Plätzen folgen mit Marco Reus (87, Halloween), Axel Witsel (87, Flashback), Thomas Delaney (86, TOTW) und Thorgan Hazard (83, Gold) vier weitere Akteure des BVB. Delaney war mit einer TOTW-Karte bereits in den Top 10 der Verteidiger vertreten, eine weitere Variante katapultiert ihn nun auch unter die zehn besten westfälischen Mittelfeldspieler. Auch an dieser Stelle überzeugt der Däne insbesondere durch die Defensive (88) und Physis (87).

Auf Platz neun findet sich der erste Nicht-Dortmunder: Auch Salif Sané vom FC Schalke 04 war bereits im Verteidiger-Ranking zu finden, die Freeze-Karte des 30-Jährigen lässt ihn mit einem Overall-Ranking von 83 auch unter den besten westfälischen Mittelfeldspielern auftauchen. Mit jeweils 92 Punkten weisen Kopfball-Präzision und Stärke hervorragende Werte auf, bei der Reaktion bringt er es auf 93, bei der Schusskraft gar auf 95. Und auch auf Platz zehn liegt mit Amine Harit ein Schalker. Die TOTW-Karte des Marokkaners besitzt eine Gesamtbewertung von 81, er glänzt vor allem bei der Beweglichkeit (90), der Beschleunigung (90) und beim Dribbling (88).

Die TOP 10 der Mittelfeldspieler aus Westfalen

  • Jadon Sancho (Borussia Dortmund) – OVR 92 – What If
  • Giovanni Reyna (Borussia Dortmund) – OVR 91 – Future Stars
  • Julian Brandt (Borussia Dortmund) – OVR 89 – UCL Live
  • Emre Can (Borussia Dortmund) – OVR 88 – FUT Birthday
  • Marco Reus (Borussia Dortmund) – OVR 87 – Halloween
  • Axel Witsel (Borussia Dortmund) – OVR 86 – Flashback
  • Thomas Delaney (Borussia Dortmund) – OVR 86 – TOTW
  • Thorgan Hazard (Borussia Dortmund) – OVR 83 – Gold
  • Salif Sané (FC Schalke 04) – OVR 83 – Freeze
  • Amine Harit (FC Schalke 04) – OVR 81 – TOTW