07.07.2021 14:51 Uhr
Rückblick: Papadopoulos, Barrios & Co.

FIFA: Westfälisches Top-Team in FUT 12

von Patrick Wichmann

PS4 Xbox One
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Acht Spieler von Borussia Dortmund standen im Top-Team der westfälischen Vereine in FIFA 12 Ultimate Team (FUT), die anderen drei Profis stellte der FC Schalke 04.

Zehn Jahre liegt die Saison 2011/12 zurück, in den Herzen der Fans von Borussia Dortmund nimmt sie aber noch immer einen besonderen Stellenwert ein: Am 32. Spieltag machte der BVB im Meisterschaftsrennen alles klar, am 13. Mai 2012 gab es die große Feier auf dem Borsigplatz – somit ist Dortmund der bis heute letzte Meister, der nicht der FC Bayern München heißt. Nostalgische Gefühle dürfte der Kader dieser Saison bei den BVB-Fans wecken: Gleich acht Spieler des Meisterteams stehen in FIFA 12 Ultimate Team (FUT) im Top-Team der westfälischen Vereine, die anderen drei stellt der FC Schalke 04.

Das Tor dieser Auswahl hütet, wie auch in FUT 13 und FUT 14, Roman Weidenfeller. Der 40-Jährige, der seit dem Karriereende 2018 bekanntlich als TV-Experte aktiv ist, brachte es in der Gold-Version auf ein Overall-Rating von 82. Noch besser eingestuft war die Abwehr der Borussia: Die TOTY-Nordeuropa-Karte von Mats Hummels brachte es gar auf eine Gesamtbewertung von 89, womit sie die drittbeste dieser Auswahl ist. In FIFA 21 bringt es Hummels' beste Version übrigens auf eine Bewertung von 93 (TOTS). Ebenfalls stark eingeschätzt waren damals Łukasz Piszczek (85, TOTY Nordeuropa) und Neven Subotić (84, TOTW). Einziger Schalker in der Defensive ist Kyriakos Papadopoulos, der in seinem zweiten Jahr bei S04 in der TOTW-Version ein Overall-Rating von 82 erhielt.

Huntelaar stärkster Spieler der Auswahl

Im Mittelfeld stellt ebenfalls der BVB den stärksten Spieler: Durchstarter Shinji Kagawa war mit einem Overall-Rating von 90 bedacht (TOTY Nordeuropa). Als einziger Schalker schmückt Jefferson Farfán das Mittelfeld, der Peruaner durfte sich an 86 Punkten erfreuen, er wurde ins TOTY für die "most consistent" Spieler aufgenommen. Neben Farfán und Kagawa finden sich im Mittelfeld noch zwei weitere Dortmunder. Mario Götze fiel in seinem zweiten Bundesliga-Jahr aufgrund einer Schambeinentzündung lange aus, kam am Ende auf immerhin 17 Liga-Einsätze (6 Tore/5 Vorlagen) und wurde mit einem Overall-Rating von 84 eingestuft (Gold). Ebenfalls auf 84 brachte es die MOTM-Karte von der EURO 2012 von Jakub Błaszczykowski.

Im Sturm findet sich der stärkste Spieler der gesamten Auswahl. Herausragende 29 Tore in 32 Bundesliga-Spielen schoss Klaas-Jan Huntelaar in der Saison 2011/12, zudem gab er elf Vorlagen. Kein Wunder also, dass es der Niederländer mit diesen Werten in das Team of the Year (TOTY) Nordeuropa schaffte. Die zugehörige Karte Huntelaars brachte es auf eine Gesamtbewertung von 93, Spitzenwerte gab es für den Schuss (95) und die Physis (93). Auf ein Overall-Rating von immerhin 86 brachte es Lucas Barrios in der TOTW-Version. Der Paraguayer verabschiedete sich nach der Spielzeit zu GZ Evergrande, mit vier Toren und einer Vorlage hatte er allerdings eine durchwachsene Abschiedssaison hingelegt.

Das Top-Team aus Westfalen in FUT 12

  • Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund) – OVR 82 – Gold
  • Mats Hummels (Borussia Dortmund) – OVR 89 – TOTY Nordeuropa
  • Łukasz Piszczek (Borussia Dortmund) – OVR 85 – TOTY Nordeuropa
  • Neven Subotić (Borussia Dortmund) – OVR 84 – TOTW
  • Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04) – OVR 82 – TOTW
  • Shinji Kagawa (Borussia Dortmund) – OVR 90 – TOTY Nordeuropa
  • Jefferson Farfán (FC Schalke 04) – OVR 86 – TOTY "Most consistent"
  • Mario Götze (Borussia Dortmund) – OVR 84 – Gold
  • Jakub Błaszczykowski (Borussia Dortmund) – OVR 84 – MOTM der EURO 2012
  • Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04) – OVR 93 – TOTY Nordeuropa
  • Lucas Barrios (Borussia Dortmund) – OVR 86 – TOTW