27.05.2021 17:47 Uhr
Rückblick: Höwedes, Mkhitaryan & Co.

FIFA: Westfälisches Top-Team in FUT 16

von Patrick Wichmann

PC PS4 Xbox One
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Das Top-Team der FLVW-Vereine in FIFA 16 Ultimate Team (FUT) haben Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 unter sich ausgemacht, manch schöne Erinnerung ist inklusive.

Manch lieb gewonnene Erinnerung dürften die Fans von Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 mit der Saison 2015/16 verbinden. Nicht nur legten ihre Teams mit den Plätzen zwei respektive fünf eine ausgesprochen erfolgreiche Spielzeit hin. In den Kadern tummelten sich auch zahlreiche Top-Spieler, die heutzutage teils schmerzlich vermisst werden. So verwundert es nicht, dass die beiden Traditionsklubs das Top-Team aus Westfalen in FIFA 16 Ultimate Team (FUT) unter sich ausmachten.

Wie schon im Top-Team in FUT 15 steht auch in dieser Auswahl Ralf Fährmann im Tor. Der Schalker Keeper brachte es damals in der TOTS-Version auf ein Overall-Rating von 90 – und war somit satte 13 Punkte besser bewertet als die aktuell in FIFA 21 beste verfügbare Karte. Sein BVB-Kontrahent Roman Weidenfeller brachte es in FUT 16 übrigens nur auf eine Gesamtbewertung von 79. Ebenfalls erneut im Top-Team findet sich Mats Hummels, dessen TOTS-Variante mit starken 93 Punkten bedacht wurde und damit das stärkste Item in unserer Auswahl ist. Neben ihm verteidigt mit Marcel Schmelzer (85, TOTS) ein weiterer Dortmunder, bei den anderen beiden Spielern handelt es sich um zwei Schalker Ikonen: Naldo (85, Gold) und Benedikt Höwedes (83, Gold) bildeten 2015/16 die Zentrale des S04-Bollwerks.

Mkhitaryan und Sané glänzen in ihrer letzten Saison

Das Mittelfeld unserer Auswahl ist dagegen fest in der Hand des BVB. Bestbewertet in diesem Quartett ist Marco Reus, dessen FUTTIES-Version mit einem Overall-Rating von 91 bedacht wurde und damit ebenso stark ist wie die FUT Birthday-Variante in FIFA 21. Mit 90 und somit nur einen Punkt schlechter bewertet wurde Henrikh Mkhitaryan. Der Armenier, der inzwischen für die AS Rom spielt, brachte es 2015/16 auf beeindruckende 23 Tore und 32 Vorlagen in wettbewerbsübergreifend 52 Spielen. Nach dem Ende der Saison wechselte er zu Manchester United. An Mkhitaryans Seite waren damals Mario Götze (84, Gold) und Shinji Kagawa (84, TOTW) aktiv, die ebenfalls im Top-Team mitmischen.

Zweitbester Torjäger der Spielzeit war Pierre-Emerick Aubameyang, der mit 25 Treffern hinter Robert Lewandowski (FC Bayern München, 30 Tore) landete. Belohnt wurde er dafür in FUT 16 mit einem Overall-Rating von 93 in der TOTS-Version. Anderthalb Jahre später verließ der Torjäger aus Gabun bekanntlich den BVB und schloss sich dem FC Arsenal an. Zu den aufgehenden Sternen gehörte der damals gerade 20 Jahre alte Leroy Sané. In seiner letzten Saison für Schalke lief er wettbewerbsübergreifend 44 Mal auf, seine TOTS-Karte bringt es auf eine Gesamtbewertung von 83. Aktuell ist die beste Version von Sané, der über Manchester City inzwischen zum FC Bayern gewechselt ist, mit einem Overall-Rating von 91 bedacht (FUT Birthday).

Das Top-Team aus Westfalen in FUT 16

  • Ralf Fährmann (FC Schalke 04) – OVR 90 – TOTS
  • Mats Hummels (Borussia Dortmund) – OVR 93 – TOTS
  • Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund) – OVR 85 – TOTS
  • Naldo (FC Schalke 04) – OVR 85 – Gold
  • Benedikt Höwedes (FC Schalke 04) – OVR 83 – Gold
  • Marco Reus (Borussia Dortmund) – OVR 91 – FUTTIES
  • Henrikh Mkhitaryan (Borussia Dortmund) – OVR 90 – TOTS
  • Mario Götze (Borussia Dortmund) – OVR 84 – Gold
  • Shinji Kagawa (Borussia Dortmund) – OVR 84 – TOTW
  • Leroy Sané (FC Schalke 04) – OVR 83 – TOTS
  • Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) – OVR 93 – TOTS