09.06.2021 15:21 Uhr
Rückblick: Dembélé, Konoplyanka & Co.

FIFA: Westfälisches Top-Team in FUT 17

von Patrick Wichmann

FIFA 17 PS4 Xbox One
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Einige Vereinslegenden aus Dortmund und Schalke tummeln sich im Top-Team der westfälischen Klubs in FIFA 17 Ultimate Team (FUT), doch es gibt auch Überraschungen.

Gemischte Erinnerungen dürften die Fans von Borussia Dortmund dem FC Schalke 04 an die Saison 2016/17 haben. Sportlich lief es eher weniger rund: Erstmals landete der BVB hinter RB Leipzig, schaffte mit dem dritten Platz aber den Einzug in die Champions League – mit 64 Punkten gab es übrigens dieselbe Ausbeute wie in der abgelaufenen Spielzeit. Schalke dagegen verpasste als Tabellenzehnter klar die europäischen Ränge. Der Blick auf die Kader dürfte die Anhänger wiederum emotional werden lassen – und so ist es angesichts prominenter Namen kein Wunder, dass die beiden Klubs das Top-Team der westfälischen Vereine in FIFA 17 Ultimate Team (FUT) unter sich ausmachen.

Im Tor steht, wie schon für die Auswahlen in FUT 15 und FUT 16, Ralf Fährmann. Der Schalker Keeper verbuchte in der TOTW-Version ein Overall-Rating von 87 und ist damit etwas besser eingestuft als die beste verfügbare Karte des Dortmunders Roman Bürki (84). Die Plätze in der Verteidigung teilen sich die beiden Ruhrgebiets-Rivalen mit je zwei Spielern. Die höchste Gesamtbewertung in diesem Quartett ging an den Dortmunder Łukasz Piszczek, der polnische Außenverteidiger wurde in der TOTS-Variante mit 91 Zählern bedacht. Außerdem vertreten ist Sokratis (88, TOTW). Schalke stellt mit Sead Kolašinac (88, TOTS) und Benedikt Höwedes (87, Team of the Knockout Stage) zwei Vereinsikonen.

Aubameyang mit 95er-OVR

Im Mittelfeld dagegen dominiert der BVB und trumpft mit drei Top-Spielern auf. Ousmane Dembélé schaffte es ins Team of the Season und ist in der TOTS-Version mit einer Gesamtbewertung von 91 bedacht. Mit 10 Toren und 21 Vorlagen konnte sich seine Saison schließlich sehen lassen, im Sommer folgte der Wechsel zum FC Barcelona. Ebenfalls dabei sind Dembélés damalige Teamkollegen Marco Reus (90, TOTW) und Christian Pulisic (88, TOTS). Eher unerwartet steht auch Yevgeni Konoplyanka in der Auswahl. Der Ukrainer hatte vergeblich sein Glück bei S04 gesucht, in seiner ersten Saison brachte er es aber auf immerhin acht Scorerpunkte in 27 Partien und erhielt in der TOTW-Version ein Overall-Rating von 86.

Neben Dembélé spielte auch Pierre-Emerick Aubameyang seine letzte komplette Spielzeit für den BVB, der Stürmer verließ den Verein allerdings erst in der Winterpause der Folgerunde. 2016/17 schoss Aubameyang 40 Tore in wettbewerbsübergreifend 46 Partien für die Dortmunder, mit 31 Bundesliga-Treffern wurde er Torschützenkönig. Daher verwundert es nicht weiter, dass er mit einer Gesamtbewertung von 95 in der TOTS-Version der bestbewertete Spieler der Auswahl ist – stärkste beste Karte in FIFA 21 bringt es übrigens auf 92 (Road to the Final). Ein Overall-Rating von 84 ging an den Schalker Guido Burgstaller in der TOTW-Variante, der das Top-Team komplettiert.

Das Top-Team aus Westfalen in FUT 17

  • Ralf Fährmann (FC Schalke 04) – OVR 87 – TOTW
  • Łukasz Piszczek (Borussia Dortmund) – OVR 91 – TOTS
  • Sokratis (Borussia Dortmund) – OVR 88 – TOTW
  • Sead Kolašinac (FC Schalke 04) – OVR 88 – TOTS
  • Benedikt Höwedes (FC Schalke 04) – OVR 87 – TOTKS
  • Ousmane Dembélé (Borussia Dortmund) – OVR 91 – TOTS
  • Marco Reus (Borussia Dortmund) – OVR 90 – TOTW
  • Christian Pulisic (Borussia Dortmund) – OVR 88 – TOTS
  • Yevgeni Konoplyanka (FC Schalke 04) – OVR 86 – TOTW
  • Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) – OVR 95 – TOTS
  • Guido Burgstaller (FC Schalke 04) – OVR 84 – TOTW