17.03.2021 14:25 Uhr
Haaland, Harit & Co.

FIFA 21: Die beste Westfalen-Elf in Ultimate Team

von Patrick Wichmann

FIFA 21 PC PS4 Xbox One
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Welche Spieler westfälischer Vereine bilden das beste Team in FIFA 21 Ultimate Team (FUT)? Wir haben uns auf die Suche gemacht und eine schlagkräftige Elf zusammengestellt.

Eine durchaus beeindruckende Qualität bringt die beste Elf der westfälischen Teams in FIFA 21 Ultimate Team auf den virtuellen Rasen. Gleich neun Spieler von Borussia Dortmund sind vertreten, deren beste bislang verfügbare FUT-Karten ihresgleichen in Westfalen suchen. Die weiteren beiden Akteure stellt der FC Schalke 04. Herausgekommen ist eine Truppe, die in der 4-1-4-1-Formation eure Mannschaft bilden könnte und mancher gegnerischen Formation das Leben schwer machen dürfte.

Die Sturmspitze bildet erwartungsgemäß Erling Haaland. Der 20-Jährige traf in knapp 15 Monaten bereits 47 Mal für Borussia Dortmund und steigerte damit nicht nur seinen Marktwert beträchtlich, sondern auch seine FIFA-Bewertung. Haalands Headliners-Karte bringt es auf ein Overall-Rating von 90, insbesondere die Schusskraft (99), der Abschluss (94) und der Sprint (94) überzeugen. Im offensiven Mittelfeld findet sich mit einer Gesamtbewertung von 91 die stärkste Karte im Team: Giovanni Reyna in der Future Stars-Version, der insbesondere hinsichtlich der Beweglichkeit (99) und der Übersicht (97) glänzt. Die weitere Offensivreihe bilden Jadon Sancho in der What If-Version (90), der zeitnah einen Zwei-Punkte-Boost erfährt, Julian Brandt als UCL-Live-Karte (88), dem ebenfalls ein Upgrade bevorsteht, und Amine Harit als ehemaliges TOTW-Mitglied (81).

Hummels führt die Verteidigung an

Im defensiven Mittelfeld findet sich der neben Harit zweite Schalker: Salif Sané verfügt in der Freeze-Version über ein Overall-Rating von 83 und liefert insbesondere im Bereich der Stärke (92) und der Reaktion (93) überzeugende Werte. Die weitere Defensivreihe ist dagegen fest in der Hand des BVB. Im Tor steht Roman Bürki, dessen reguläre Gold-Karte eine Gesamtbewertung von 84 aufweist und sich insbesondere bei den Reflexen (88) hervortut.

Gar auf eine Gesamtbewertung von 87 bringt es Mats Hummels in der TOTW-Version, dessen Defensiv-Werte sich jeweils rund um die 90er-Marke einpendeln und für das Abfangen mit 92 bestbewertet sind. Zudem überzeugt Hummels im Passspiel mit 83 Zählern für kurze und 87 Punkten für lange Zuspiele sowie mit seiner Ruhe (90), Stärke (88) und Reaktionsfähigkeit (88). Komplettiert wird die Verteidigung durch Thomas Meunier als Gold-Karte (81), Manuel Akanji in der UCL-Live-Variante (86), der bald einen zusätzlichen Punkt verbuchen wird, und Raphaël Guerreiro aus dem Team of the Week (86).