29.01.2021 12:37 Uhr
FLVW Landesverbands-Trophy

DFB-ePokal: 'zImSnakeZ' und 'J.Höft' gewinnen die Qualifier

von Patrick Wichmann

Turniere FIFA 21 PS4 Xbox One
Foto: DFB
Foto: DFB
'zImSnakeZ' und 'J.Höft' haben sich bei der Landesverbands-Trophy durchgesetzt und treten damit für den FLVW beim Qualifier Finaltag zum DFB-ePokal an – ebenso wie ihre Finalgegner.

Es war ein harter Fight im Finale der FLVW Landesverbands-Trophy: Mit 3:2 setzte sich Laurin 'zImSnakeZ' Joa an der PlayStation 4 gegen Martin 'martris' Risto durch und zog in die nächste Runde des DFB-ePokal ein. Beim Qualifier Finaltag vertritt der Spieler des TuS Sundern im kommenden Monat den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen. Dafür muss 'zImSnakeZ' ein drei- bis fünfköpfiges Team zusammenstellen, das es mit 20 weiteren Trophy-Siegern der DFB-Landesverbände, 16 regionalen Amateurteams sowie den ersten Profiklubs zu tun bekommt und um den Sprung in die Hauptrunde kämpft.

Insgesamt 170 Spieler hatten an der Sony-Konsole teilgenommen, entsprechend weit war der Weg ins Endspiel für die beiden Finalisten. 'zImSnakeZ' trat nach einem Freilos in Runde eins sechsmal bis zum Finale an, im Halbfinale setzte er sich mit 3:0 gegen Niklas 'Niklas Fleige' Fleige durch, insgesamt verbuchte er eine Torbilanz von 34:5. 'martris' musste sogar siebenmal antreten, ehe der Einzug ins Endspiel feststand. Im Halbfinale schlug er Nils 'Nille_22' Ruch mit 5:1 und sicherte sich und seinem Team somit ebenfalls ein Ticket für den Qualifer Finaltag.

40 Teams, 20 Plätze für die Hauptrunde

Der Wettbewerb an der Xbox One wurde dagegen deutlich durch Justin 'J.Höft' Höft von der DJK Adler Riemke dominiert. Im Finale fertigte er Kai 'JoeyHaaart' Jimenez Haertel, der ebenfalls eine Runde weiter ist, mit 7:2 ab und tritt daher für seinen Verein beim Qualifier Finaltag an. Im Halbfinale hatte es 'J.Höft' gar noch deutlicher gemacht und Pascal 'FleerP' Fleer mit 9:1 besiegt, während sich 'JoeyHaaart' mit 4:2 gegen Fabian 'SchelmHirsch5' Raulf durchsetzte.

Der DFB-ePokal wird in der aktuellen Saison zum ersten Mal ausgespielt und soll als virtuelles Pendant zum DFB-Pokal künftig jährlich veranstaltet werden. Beim Qualifier Finaltag treten im Februar insgesamt 40 Teams an, die um 20 Plätze für die Hauptrunde kämpfen. In dieser stoßen auch die zwölf besten Mannschaften aus der VBL Club Championship hinzu. Die acht Sieger je Konsole treten schließlich beim großen Finale an und spielen konsolenübergreifend den ersten Titelträger aus. Auf die Teilnehmer wartet ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 50.000 Euro.