12.06.2020 15:24 Uhr
Teilnehmer am Grand Final

Championship: Leno-Schützling und bayerischer Meister

von Niklas Aßfalg

Turniere FIFA 20 PS4
Foto: FLVW
Foto: FLVW
Die FLVWESPORTS Championship 2020 steht kurz vor dem Grand Final am kommenden Sonntag, wir werfen einen Blick auf die übrigen acht Teilnehmer.

Die ersten Spieler, die sich über die Qualifier und Playoffs in die Endrunde gekämpft hatten, haben wir bereits vorgestellt – darunter durchaus bekannte Namen wie Fabio 'FxbioFIFA' Janke-Schmidt und Nikolas 'VfL_NW10' Wiebel. Die etwas größere Prominenz versteckt sich aber wohl im zweiten Turnierzweig, den Joe 'JH7' Hellmann als gesetzter Spieler anführt. Der Profi von Leno eSports, dem Team von Nationaltorhüter Bernd Leno, konnte das zweite Playoff-Turnier für sich entscheiden. Nicht einmal zwei Wochen zuvor hatte 'JH7' bereits den dritten FLVWESPORTS-Cup gewonnen, der erst 16-Jährige präsentierte sich in den vergangenen Monaten durchweg formstark. Sein Gegner 'Philko66' ist hingegen weitestgehend unbekannt.

Der Außenseiter war in denselben Playoffs zwar bis ins Halbfinale vorgedrungen, dort aber krachend mit 0:5 an Patrick 'Steppii18' Mundel gescheitert. Noch eine Runde früher war für Moritz 'moritzCmaede' Mäde von RB Leipzig Schluss gewesen. Zu einem Einsatz in der Virtual Bundesliga Club Championship hatte es in der vergangenen Saison noch nicht gereicht, dafür durfte Mäde im Rahmen der Bundesliga Home Challenge an der Seite von Nordi Mukiele antreten – und schlug sich beim 2:3 gegen den Bremer eNationalspieler Erhan 'Dr. Erhano' Kayman achtbar. Der Leipziger trifft zum Auftakt des Grand Finals auf 'yastmr11', der im Viertelfinale des ersten Playoff-Turniers immerhin Joshua 'Hallo255' Pohl mit 5:3 geschlagen hatte.

Neuauflage zwischen Radelja und Drupisz

Pohl konnte bei der FLVWESPORTS Championship bislang noch nicht zu seiner Höchstform finden, für die Endrunde reichte es dennoch. 'Hallo255' weiß, wie es sich anfühlt, bei einem Verbandsturnier ganz oben zu stehen: Im Sommer 2019 triumphierte er im Grand Final des BFV eSports Cup in Bayern. Auf dem Weg zur westfälischen Krone steht ihm als nächste Hürde 'RealSwax' gegenüber, der im Playoff-Viertelfinale knapp an 'lxkq72' (0:1) gescheitert war. Bis ins Finale der Playoffs hatte es Antonio 'antonioradelja' Radelja geschafft, in der Runde der letzten Acht konnte er Filip 'Brockhausener2.0' Drupisz damals mit 5:3 bezwingen. In der Endrunde steht die Neuauflage an, der gesetzte Radelja übernimmt die leichte Favoritenrolle.