21.02.2020 14:59 Uhr
Schalke schlägt Leipzig

VBL: Bochum springt auf Platz sechs

von Niklas Aßfalg

FIFA 20 PS4 Xbox One
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Der 20. und vorletzte Spieltag der VBL Club Championship fiel für alle drei westfälischen Vereine erfolgreich aus, Bochum gelang der wichtigste Sprung.

Erstmals seit dem fünften Spieltag konnte der FC Schalke 04 einem Erfolg einen zweiten Sieg folgen lassen. Die "Knappen" besiegten nach dem 7:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 auch RB Leipzig am Mittwochabend in der Gesamtabrechnung mit 5:2. Michael 'S04_Deos' Haan setzte sich auf der PlayStation 4 mit 2:1 durch, auf der Xbox One (1:1) und im 2vs2 (0:0) wurden die Punkte geteilt. Vor der finalen Partie der Saison belegen die "Königsblauen" Rang 13 und weisen sechs Zähler Rückstand auf den sechsten Platz auf. Eine direkte Qualifikation für das Grand Final ist demnach noch möglich, würde aber erhebliche Schützenhilfe und einen Kantersieg in der kommenden Woche gegen den 1. FC Köln voraussetzen, der als Tabellenneunter selbst noch auf das Spitzensextett schielt. Wahrscheinlicher ist ein Abschluss der Spielzeit im Mittelfeld, was immerhin die Teilnahme an den Playoffs sichert.

Dieses Ziel haben die Bielefelder schon seit geraumer Zeit rechnerisch verpasst, im Schlussspurt stellen sie allerdings unter Beweis, dass sie besser als ihr Tabellenrang sind. Der DSC setzte sich am 20. Spieltag mit 5:2 gegen Hannover 96 durch, nach zwei 2:2-Remis auf der PS4 und der Xbox bezwangen Timo 'Krapsi' Kraps und Sebastian 'Whoot' Hallerbach das Duo der Niedersachsen im Doppel mit 3:1. Ebenjene fünf Punkte stehen fortan zwischen der Arminia und dem SV Wehen Wiesbaden, dem Schlusslicht der Club Championship. Wie es der Spielplan so will, treten die beiden Kellerkinder am kommenden Mittwoch zum Abschluss im direkten Duell gegeneinander an. Bielefeld muss gegen den SVW vermeiden, doch noch die Rote Laterne in die Hand gedrückt zu bekommen – bei vier Punkten Rückstand auf Holstein Kiel ist sogar der 20. Platz noch in Reichweite.

Das Grand Final zum Greifen nah

Die Konkurrenz meinte es gut mit dem VfL Bochum, die "Blau-Weißen" besaßen am Donnerstagabend im Featured Match gegen Borussia Mönchengladbach die Chance, unter die ersten Sechs vorzurücken. Drei Punkte hätten hierfür gegen die "Fohlen" bereits genügt, der VfL aber demonstrierte seine aktuelle Formstärke: Mit 7:1 wurde die Borussia abgekocht. Alexander 'VfLXander1848' Steinmetz gewann sowohl sein Einzelspiel auf der PS4 (1:0) als auch das 2vs2 an der Seite von Jan-Luca 'VfLBassinho1848' Bass (2:1), der alleine auf der Xbox ein 0:0 verbuchte. Somit eroberten die Bochumer kurz vor der Ziellinie den sechsten Platz, der die direkte Qualifikation für das Grand Final bedeutet, und erarbeiteten sich sogar vier Zähler Vorsprung auf den Hamburger SV. Am letzten Spieltag wartet mit dem Tabellen-17. SV Darmstadt 98 ein machbarer Gegner, gegen den eine starke Spielzeit veredelt werden soll.