23.12.2020 13:02 Uhr
Schalke und Paderborn mit Vorteilen

VBL: Bochum erzwingt vorläufiges Remis im Spitzenduell

von Marco Wutz

FIFA 21 PS4 Xbox One
Foto: VfL Bochum
Foto: VfL Bochum
Der sechste Doppelspieltag der Virtual Bundesliga Club Championship ist Corona-bedingt ohne 2vs2-Partien ausgekommen, die Ergebnisse sind dementsprechend nur vorläufig.

Die 2vs2-Spiele der jeweiligen Matches werden im Rahmen des siebten Doppelspieltags im neuen Jahr ausgetragen, bis dahin wird die Tinte, mit der die Resultate am Dienstag geschrieben wurden, nicht trocknen. Die Ausgangspositionen, die sich die westfälischen Klubs in der Division Nord-West verschaffen konnten, sind jedoch positiv: Im Spitzenduell mit Borussia Mönchengladbach konnte der VfL Bochum in den ersten beiden Einzelspielen ein 3:3-Remis erzwingen, Cihan 'Cihan' Yasarlar erkämpfte sich dabei einen verdienten wie spektakulären 5:4-Sieg gegen Yannick 'BMG_Jeffryy' Reiners an der PlayStation 4. Im Nachholspiel gegen den 1. FC Köln sicherten sich die Bochumer derweil eine 4:1-Führung.

Unentschieden steht es auch zwischen dem SC Paderborn und Holstein Kiel, Justin 'Godly' Kampmeier bewahrte seine Mannschaft mit einem 4:3-Erfolg an der Xbox One vor einer besiegelten Niederlage. Eine solche wurde dem FC Schalke 04 vom FC St. Pauli zugefügt, bei einem Stand von 0:6 können die "Knappen" im Doppel lediglich noch Schadensbegrenzung betreiben. Positiv sieht es für Paderborn wie Schalke dagegen in den Matches des zwölften Spieltags aus: Beide Teams konnten sich eine 4:1-Führung über St. Pauli respektive den VfL Wolfsburg erarbeiten, womit die Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss dieser Begegnungen im neuen Jahr recht gut stehen.