13.01.2021 13:26 Uhr
Westfalen-Vereine zwischen Himmel und Hölle

VBL: Bochum dominiert im Derby gegen kriselnde Schalker

von Christian Mittweg

FIFA 21 PS4 Xbox One
Foto: VfL Bochum
Foto: VfL Bochum
Der VfL Bochum hat am siebten Doppelspieltag der VBL Club Championship das Derby gegen den FC Schalke 04 gewonnen und damit zu einem katastrophalen Tag der "Knappen" beigetragen.

Neben den Begegnungen des 13. und 14. Spieltags mussten am Dienstag noch zahlreiche Nachholpartien im Doppel ausgetragen werden. Potenziell gab es somit 24 statt der üblichen 18 Punkte zu holen, der FC Schalke 04 verpasste diese Chance jedoch: Die Königsblauen unterlagen in den verschobenen 2vs2-Begegnungen gegen den VfL Wolfsburg und den FC St. Pauli mit 2:3 sowie 0:3. Es folgten ein 4:4-Unentschieden gegen den 1. FC Köln und eine 0:9-Klatsche im Westfalen-Derby gegen den VfL Bochum. Entsprechend verbleibt S04 vorerst im Tabellenkeller der Division Nord-West auf dem vorletzten Platz. 

Der Ex-Schalker Cihan 'Cihan' Yasarlar hatte den VfL gegen Schalke mit einem 5:0 auf die Siegerstraße geführt. Ali 'PredatorFIFA' Oskoui Rad gewann sein Einzel mit 3:1, das anschließende 2vs2 an der Seite von Yasarlar endete mit demselben Ergebnis. Im Nachhol-Doppel gegen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach (1:0) gewann Bochum ebenfalls, gegen den VfL Wolfsburg setzte es wiederum eine 0:9-Pleite. Trotzdem steht der VfL noch sicher auf dem zweiten Platz in der Nord-West-Division der Club Championship. Der SC Paderborn musste am Dienstag nur einmal über die volle Distanz antreten: Gegen den Hamburger SV verloren die Ostwestfalen mit 3:6, nur Justin 'Godly' Kampmeier konnte sein Einzel mit 3:2 gewinnen. Zuvor hatte der SCP gegen Holstein Kiel (3:1) und St. Pauli (2:0) allerdings zwei wichtige Erfolge im Doppel geholt.