26.06.2020 14:26 Uhr
Bochum-Duo ausgeschieden

VBL Grand Final: Eine Absage und ein letzter Platz

von Niklas Aßfalg

FIFA 20 PS4 Xbox One
Foto: VfL Bochum
Foto: VfL Bochum
Aus westfälischer Sicht verlief das Grand Final 2020 der Virtual Bundesliga zum Vergessen: Die beiden Bochumer Hoffnungsträger verpassten die K.o.-Phase.

Als echte Titelkandidaten hatten Alexander 'VfLXander1848' Steinmetz und Jan-Luca 'VfLBassino1848' Bass vom VfL Bochum im Vorfeld ohnehin nicht gegolten. Die größeren Chancen auf eine lange Endrunde waren Steinmetz eingeräumt worden – dieser konnte aber gar nicht erst antreten. 'VfLXander1848' musste seine Teilnahme am Grand Final aufgrund eines Krankenhaus-Aufenthalts absagen, der PlayStation 4-Experte hatte sich laut eigener Aussage "einen seltenen Keim" eingefangen. Steinmetz zeigte sich extrem enttäuscht über seinen gesundheitsbedingten Nichtantritt. "Worte können gar nicht beschreiben, wie weh das tut. Ich habe die ganze Saison für dieses eine Event geackert", teilte der 25-Jährige via Twitter mit.

Seine Gruppenspiele wurden mit 2:0 für die Gegner gewertet, pro forma landete er natürlich auf dem letzten Rang. Gespielt und dennoch als Gruppenletzter abgeschlossen hat Teamkollege 'VfLBassinho1848': Nach Niederlagen gegen Yannic 'yannic0109' Bederke (4:7), Michael 'Phenomeno' Gherman (4:5) und Benedikt 'BeneCR7x' Bauer (2:5) sowie einem Remis gegen Richard 'Der_Gaucho10' Hormes (3:3) stand sein Ausscheiden schon vor dem letzten Spieltag fest. Zum Abschluss gelang Bass immerhin ein 8:4-Sieg über Lukas 'Sakul' Vonderheide, der allerdings schon für das Achtelfinale qualifiziert war. Mit 21 Treffern präsentierte sich der Xbox One-Spieler torgefährlich, 24 Gegentreffer waren allerdings zu viel. Ins Halbfinale am Sonntag zogen Mohammed 'MoAuba' Harkous, Kai 'deto' Wollin, Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen und 'yannic0109' ein.