07.02.2020 13:22 Uhr
Bielefelds Doppel verschoben

VBL: Schalke unterliegt dem HSV deutlich

von Niklas Aßfalg

FIFA 20 PS4 Xbox One
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Der 18. Spieltag brachte weitere tabellarische Klarheit in der VBL Club Championship, die Gefühlswelten der westfälischen Vertreter dürften weit auseinanderklaffen.

Der VfL Bochum feierte beim 5:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden am Mittwochabend den dritten Gesamtsieg in Serie, die Punkteausbeute gegen den abgeschlagenen Tabellenvorletzten hätte allerdings höher ausfallen können. Die "Blau-Weißen" verteidigten dennoch den zehnten Rang und rückten sogar näher ans Spitzensextett heran: Betrug der Rückstand auf Platz sechs vor dem 18. Spieltag noch sieben Zähler, müssen nun lediglich noch vier Punkte aufgeholt werden, um doch noch den direkten Sprung ins Grand Final zu schaffen. Der Vorsprung auf Platz 17 hingegen verringerte sich von 27 auf 25 Punkte, die Teilnahme an den Playoffs ist den Bochumern trotzdem kaum mehr zu nehmen. Während die Offensive des VfL stockte – Alexander 'VfLXander1848' Steinmetz erzielte beim 1:0 auf der PlayStation 4 den einzigen Treffer –, stand die Defensive durchgängig stabil, Wehen erzielte kein einziges Tor.

Beim FC Schalke 04 dürfte die Stimmung nach dem 1:7 gegen den Hamburger SV im Featured Match am Donnerstagabend eher gedrückt sein. Die "Knappen" verloren vier der vergangenen fünf Begegnungen und rutschen von Platz 13 auf 14 ab. Das Polster auf den 17. Rang schrumpfte merklich, statt 22 trennen S04 nur noch 16 Punkte von der Gefahrenzone. Zwar fällt der Vorsprung drei Spieltage vor Saisonende immer noch beruhigend aus, die Leistungen gegen den HSV ließen allerdings nicht auf einen erfolgreichen Schlussspurt hoffen. Michael 'S04_Deos' Haan und Tim 'Tim Latka' Schwartmann blieben auf der PlayStation 4 (0:1) und der Xbox One (0:2) zweimal torlos, nur beim 1:1 im 2vs2 konnte das Duo treffen und einen Zähler retten. Für die verbleibenden Partien warten mit dem 1. FSV Mainz 05, RB Leipzig und dem 1. FC Köln drei Teams, die in der Tabelle derzeit über den Schalkern situiert sind.

Arminia gibt die Rote Laterne ab

Ein Lebenszeichen sandten die Bielefelder am Mittwoch aus – obgleich auch sicherlich zu spät. Der DSC Arminia verbuchte in den Einzelspielen gegen Mainz starke vier Punkte, das 2vs2 musste aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung von Timo 'Krapsi' Kraps auf Freitagabend um 20:30 Uhr verschoben werden. Dadurch ist Bielefeld auf dem Tableau offiziell noch Schlusslicht, wird Wehen nach der finalen Wertung aber überholen und die Rote Laterne abgeben. Im Idealfall könnten sich die Arminen sogar fünf Zähler Vorsprung vor den Wiesbadenern erarbeiten, der Rückstand auf den 16. Platz könnte zudem auf 26 Punkte reduziert werden. Gelingt ihnen allerdings kein abschließender Sieg gegen den FSV, ist das Verpassen der Playoffs auch rechnerisch besiegelt. Daniel 'Ignite' Steinbock hatte sich auf der PlayStation überraschend mit 1:0 gegen Francesco 'Bajazzo_7' Mazzei durchgesetzt, dem DSC winkt der erste Gesamtsieg seit dem 5:2 gegen Bayer 04 Leverkusen zum Auftakt am ersten Spieltag.