07.06.2021 17:30 Uhr
Qualifikation für die Regional Playoffs

VBL Grand Final: Bochum-Duo scheitert im Konsolen-Halbfinale

von Patrick Wichmann

FIFA 21 PS4 Xbox One
Foto: VfL Bochum
Foto: VfL Bochum
Drei Spieler von westfälischen Vereinen sind im Grand Final der Virtual Bundesliga angetreten, zwei von ihnen schafften es bis ins Viertelfinale.

Zum Titelgewinn in der Virtual Bundesliga hat es zwar nicht gereicht für Cihan 'Cihan' Yasarlar und Ali 'PredatorFIFA' Oskoui Rad, dennoch darf das Duo des VfL Bochum das diesjährige Grand Final durchaus als Erfolgserlebnis verbuchen. Zum einen nämlich stießen beide an ihrer jeweiligen Konsole bis ins Halbfinale vor, ehe es dort das Aus gab. Zum anderen sicherten sie sich damit den Sprung in die Spiele um Platz drei, in denen sie schließlich jeweils triumphierten. 'Cihan' gewann sein letztes Duell an der PlayStation 4 gegen Lukas 'Lukas_1004' Seiler mit 3:2 und 2:0, 'PredatorFIFA' setzte sich an der Xbox One gegen Lenard 'xLennyyy' Peters mit 1:2 und 3:1 nach Verlängerung durch. Damit löste 'PredatorFIFA' das Ticket für die Regional Playoffs der FIFA 21 Global Series, 'Cihan' darf in der Play-In-Phase antreten.

Im Konsolen-Viertelfinale der vier besten PlayStation 4-Spieler des VBL Grand Final hatte sich Yasarlar zuvor mit 1:1 und 1:3 gegen Max Julius 'svw_diviners' Gröne geschlagen geben müssen. Im Achtelfinale hatte er Thore 'thore_SVI' Hansen zuvor mit 1:1 und 2:1 ausgeschaltet, nachdem er die vorgeschaltete Runde im Swiss-Format mit drei Siegen aus fünf Spielen als Siebter beendet hatte. 'PredatorFIFA' qualifizierte sich im Swiss-Format ebenfalls mit drei Siegen für die K.o.-Runde. In dieser schlug er zunächst im Achtelfinale Niklas 'NRaseck 7' Raseck mit 0:2 und 4:2 nach Elfmeterschießen, ehe er wie sein Teamkollege im Viertelfinale ausschied. Gegen Serhat 'Serhatinho01' Öztürk unterlag der 19-Jährige mit 2:3 und 0:2.

'RBLZ_Umut' ist neuer deutscher FIFA-Einzelmeister

In Vertretung für Borussia Dortmund hatte sich Dennis 'BVB_denninho' Malcherczyk über die Open und die Playoffs für das VBL Grand Final qualifiziert, schaffte unter den besten 16 Spielern an der PlayStation 4 aber nicht den Sprung in die K.o.-Runde. Im Swiss-Format kam es für ihn in der vierten Runde zum entscheidenden Duell gegen Denis 'Denis' Müller, das jedoch mit 0:2 und 0:4 deutlich verloren ging. Zuvor hatte 'BVB_denninho' einen Sieg aus den ersten drei Begegnungen geholt, Lukas 'LukasR18' Rathgeb schlug er mit 3:2 und 5:1. Ärgerlich für den Dortmunder war insbesondere die 3:2- und 3:5-Niederlage gegen Erol 'Erol_96x' Bernhardt in Runde drei.

Neuer deutscher Einzelmeister ist Umut 'RBLZ_Umut' Gültekin. Der Leipziger besiegte im Cross-Konsolen-Finale Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen von der Organisation Nomen Est Omen mit 2:1 und 1:0. Damit sicherte sich 'RBLZ_Umut' zudem ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro, insgesamt wurden beim Grand Final 100.000 Euro ausgeschüttet. Titelverteidiger Yannic 'Yannic0109' Bederke vom FC Augsburg schied nach drei Niederlagen aus drei Spielen bereits im Swiss-Format aus.