22.07.2021 11:26 Uhr
Aderlass beim VfL

'Cihan' und 'PredatorFIFA' gehen: Bochum im Umbruch

von Patrick Wichmann

FIFA 21 PS4 Xbox One
Foto: VfL Bochum
Foto: VfL Bochum
Hinter dem VfL Bochum liegt die erfolgreichste eSport-Saison der Vereinsgeschichte, trotzdem kommt es nun zum großen Personalumbruch.

Der VfL Bochum steht vor einer großen Herausforderung: Mit Cihan 'Cihan' Yasarlar und Ali 'PredatorFIFA' Oskoui Rad verlassen die beiden Leistungsträger der vergangenen Monate den Verein, auch Trainer Lukas 'idealz' Waldschmidt ist nicht weiter für die Bochumer aktiv. Die Verträge des Trios laufen aus und werden nicht verlängert, wie der VfL jüngst selbst bekannt gab.

Ob und in welchen Fällen diese Entscheidungen vom Verein ausgingen, ist nicht offiziell bestätigt. Aus Bochumer Sicht dürfte jedenfalls viel für Verlängerungen gesprochen haben, schließlich hatte die eSport-Abteilung des VfL in der abgelaufenen Saison die bislang erfolgreichste seit ihrer Gründung erlebt. In der Virtual Bundesliga Club Championship zog das Team als Staffelsieger der qualitativ hochwertig besetzten Nord-West-Division in die Endrunde ein.

'PredatorFIFA' wechselt zu Werder Bremen

"Ich bin dem VfL extrem dankbar, dass ich hier meine erste Saison als eSport-Profi absolvieren konnte", sagte 'PredatorFIFA' anlässlich seines Abschieds. Der VfL habe ihn "immer überragend unterstützt", ergänzte er: "Auch wenn ich mich sehr auf meine neue Herausforderung freue, werde ich immer gerne auf die tolle Zeit in Bochum zurückblicken."

Einen neuen Verein hat der 19-Jährige bereits gefunden: 'PredatorFIFA' wechselt zum SV Werder Bremen und spielt künftig an der Seite von unter anderen Ex-Meister Michael 'MegaBit' Bittner. Wohin es 'Cihan' zieht, ist derweil noch nicht bekannt. Beide waren seit 2020 für Bochum aktiv: 'PredatorFIFA', um sich in der Profiszene zu etablieren; 'Cihan' mit dem Ziel, zu alter Stärke zurückzufinden. Diese Vorhaben gelangen jeweils glänzend: Mit 23 respektive 22 Siegen waren sie die erfolgreichsten Einzelspieler ihrer Staffel in der Virtual Bundesliga Club Championship.

Aktuell nur zwei Spieler unter Vertrag

"Wir können uns bei allen dreien nur ganz herzlich für das bedanken, was sie in der FIFA-21-Spielzeit für uns geleistet haben", sagt VfL-Abteilungsleiter Michael Fischer und fügt hinzu: "So traurig das auch ist, aber wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich meistens eine andere. Wir werden auch für FIFA 22 eine starkes eSport-Team präsentieren."

Wie dieses aussehen wird, steht allerdings noch nicht fest. Aktuell stehen bei den Bochumern nur die Eigengewächse Alexander 'VfLXander1848' Steinmetz und der jüngst gescoutete David 'Blackdave' Technow unter Vertrag. Auch ein neuer Trainer wurde bislang noch nicht vorgestellt.